Flughafen Leipzig

Die besten Angebote an Last Minute Reisen ab Flughafen Leipzig. Bis zu 50% sparen mit Restplätzen in unserer Restplatzbörse!

Flughafen Leipzig – Halle

Seit Ende 2008 wird der Flughafen Leipzig – Halle nur noch als Leipzig – Halle Airport vermarktet. Jedoch wird er in der Bevölkerung noch immer Flughafen Schkeuditz genant, da er auf dem Gebiet der Stadt Schkeuditz zwischen den Großstädten Leipzig und Halle liegt.
Mit knapp 2,5 Millionen Passagieren liegt er deutschlandweit an 14. Stelle, während er im Frachtbereich, nach Frankfurt am Main, den zweiten Platz belegt. In Europa kann er sogar den fünften Platz behaupten und hat so eine große internationale Bedeutung im Luftfrachtverkehr. Der Flughafen Leipzig – Halle ist Heimatbasis der Frachtgesellschaften European Air Transport Leipzig und Aerologic.

Die Geschichte des Flughafens Leipzig – Halle

Am 1. September 1926 war der Spatenstich und die Eröffnung fand bereits ein paar Monate später, am 18. April 1927 statt. Das Flugfeld, der Hangar und das provisorische Verwaltungsgebäude bekamen bald Zuwachs und im Jahre 1928 wurde eine 400 Meter lange Start- und Landebahn angelegt. Der Flugplatz, der bisher Flugplatz Schkeuditz hier, glänzte auch gleichzeitig mit einem neuen Namen – Flughafen Halle – Leipzig.
Immer weiter wurde der Flughafen ausgebaut und bereits im Jahr 1937 war der Flughafen Halle – Leipzig, mit über 40 Abflügen am Tag auf dem vierten Platz der deutschen Flughäfen. Jedoch übernahmen im Zweiten Weltkrieg die deutsche Luftwaffe den Flughafen. Im April 1944 wurden große Teile des Flughafens zerstört.
Ab 1963 diente der Flughafen zweimal jährlich als Messeflughafen Leipzig und bis 1966 wurden die Abfertigungsanlagen zu jeder Messe provisorisch auf- und wieder abgebaut. Mitte 1968 wurde dann allerdings ein kleines Abfertigungsgebäude gebaut und hatte gleich eine Doppelfunktion. Während es vier Wochen im Jahr als Empfangsgebäude des Flughafens diente, wurde es die restliche Zeit über als Autobahnraststätte genutzt.
Nach und nach wurde der Flughafen erweitert und Höhepunkt war sicher die Landung der Concorde im Jahre 1986. Weitere Landungen, jeweils zu Messe, machen diesen Flughafen zum Rekordhalter der Concorde Landungen in Deutschland.
Nach der Wende wurde der Flughafen groß um- und ausgebaut, um die immer höher werdenden Passagierzahlen zu bewältigen.

So erreicht man den Flughafen Leipzig – Halle

16 km nordwestlich von Leipzig und etwa 22 Kilometer südöstlich von Halle befindet sich der Flughafen Leipzig – Halle. Er liegt am Schkeuditzer Kreuz und wird daher auch Schkeuditzer Flughafen genannt. Angebunden ist er an die Autobahnen A 14 und A 9. Weiterhin ist der Flughafen auch über die Bundesstraße 6 erreichbar.
Über den Flughafen Bahnhof, wie auch über Bus uns S-Bahn ist der Flughafen Leipzig – Halle ebenfalls sehr gut erreichbar. Durch die Zusammenarbeit mit Transportunternehmen in der Region können die Passagiere im Radius von 45 Kilometer rund um den Flughafen mit dem Airport Shuttle befördert werden.

Parken am Airport Leipzig - Halle

Am Flughafen Leipzig –Halle stehen 5.000 Parkplätze zur Verfügung, wovon 2.000 Parkplätze überdacht sind. Für Bringer und Abholer ist der Parkplatz P 11 geeignet, da sich dieser direkt vor dem zentralen Check-In-Bereich befindet. Weiterhin sind in Parkplätze im Parkhaus ebenfalls für 20 Minuten kostenfrei.
Für Business- und Kurzparker stehen die Parkplätze P 1 und P 3 bereit, die sich in unmittelbarer Nähe des Terminal B befinden.
Urlauber sollten die Parkplätze P 2 und P 4 nutzen, wobei Parkplatz P 2 in der Wintersaison geschlossen ist.
Low-Cost-Parkplatz P 15 ist etwa 5 Minuten vom Check-In-Bereich entfernt. Dieser ist bis 31.10. geöffnet. Ebenso der Parkplatz P 20, der sich in der Ortschaft Kursdorf befindet.

Anschrift Flughafen Leipzig – Halle
Leipzig – Halle Airport
04435 Schkeuditz
Tel. 0341-2241155